Angefangen hat alles mit der Bekanntschaft eines Hobbyzauberers.

Der hat mir gezeigt wie man Menschen mit einfachsten Mitteln verblüffen kann. Das hat mich natürlich fasziniert und ich war gleich Feuer und Flamme. Bekanntlicherweise fliegt einem das nicht zu und nun hiess es üben üben üben........ Was ich auch dann getan habe. Nach einiger Zeit war es dann soweit und ich konnte in meinem Bekanntenkreis anfangen zu verblüffen. Gleich von Anfang an hielt ich mich an den Ehrenkodex: “Verrate niemals einen Trick”. Da es kein Nachschub an Zaubertricks gab schlief dieses schöne Hobby dann irgendwann ein. Als ich dann als Fernfahrer tätig war flackerte die Leidenschaft wieder auf und hielt sich dann auf einem gewissen Level. Erst als ich meine Jetzige Frau Anja kennenlernte ging es richtig los. Seit ich bei Ihr an der Schule für Geistigbehinderte in Flensburg gezaubert hatte und sehr viel positive Resonanz erfahren durfte hatte ich auch mehr Mut Öffentlich zu zaubern.

Die Weichen waren gestellt für einen neuen Lebensabschnitt. Seit dem habe ich immer wieder da und dort einen Auftritt und die Tricks werden immer anspruchsvoller. Mein Highlight bisher war der Auftritt beim Erntefest in Wanderup denn dort hatte ich 170 Zuschauer.

Dieses Bild zeichnete mir ein junges Mädchen aus der Nähe von Dresden. Wir lernten uns im Urlaub auf Mallorca kennen.

Auch auf diesem Wege nochmals vielen Dank!!!!